Der Bundesfreiwilligendienst beim TuS

Was ist der Bundesfreiwilligendienst? Als „Bufdi“ stellst du dich in den Dienst der Gesellschaft und engagierst dich für andere und gibst dir selbst die Möglichkeit, ein Jahr pause vom Stressigen Berufsleben oder der Frage, wie es nach der Schule weiter gehen soll zu nehmen.

Was solltest du als Bufdi mitbringen? Du solltest eine Soziale Ader haben und keine Scheu haben, vor größeren Gruppen zu reden. Außerdem wäre der Besitz des Führerscheins wünschenswert. Durch den manchmal etwas unübersichtlichen Vereinsalltag, solltest du außerdem Flexibel und stets Hilfsbereit sein.

Was bieten wir dir? Neben dem Erwerb der C-Trainer Lizenz, wirst du in den Verein integriert und kannst zusammen mit der Hauptjugend des TuS Aktionen unternehmen, bei denen ihr Zusammen mit den Kindern Freizeitparks oder ähnliches besucht. Für deine Arbeit wirst du außerdem durch ein Taschengeld entlohnt.

Wie sieht der Bufdi-Alltag aus? Der Tag beginnt meist gegen Mittag, wo du als Leiter in Schul AGs fungierst. Danach geht der Tag mit Vereinstraining weiter und dein Tag endet meist gegen 19 Uhr. Neben den Festgelegten Aufgaben, kannst du je nach eigener Interesse auch eigene Ideen einfließen lassen und eigene Gruppen aufbauen.

Scroll to Top